Show Menu

Frau Meyer, Tumblr und Yahoo (in order of relevance)

  Vor ca. einem Jahr war es auf den ersten Blick schon eine kleine Überraschung: GoogleMaps Chefin Marissa Meyer wechselt zu Yahoo. Auf den zweiten Blick schien die Entscheidung schon logischer. Bei Google ging es nur weiter – bei Yahoo gibt es noch richtig was zu tun. War Yahoo in den 90er Jahren noch einer der Inbegriffe des Internets, so lebt das Unternehmen inzwischen hauptsächlich von der damaligen Markenbekanntheit. Als sich Suchergebnisse in den späteren 90er Jahren nicht mehr von Redakteuren verwalten ließen und überladene Portalseiten aus der Mode kamen verlor Yahoo rapide den Anschluss. Eigene Innovationen blieben aus und die Yahoo-Webseite verkam zunehmend zu einer paid content Plattform. Zwischenzeitlich…

Weiterlesen

Hai-Alarm am Müggelsee

Eine Parodie. Aber auf was? Der Müggelsee. Still ruht er, als der Bademeister (Michael Gwisdek) bis zur Hüfte ins Wasser watet und seinen Arm hinein hält um die Temperatur zu testen. Als er diesen plötzlich nur noch zur Hälfte hinaus zieht und noch während das Blut spritzt trocken kommentiert: „Wat isn ditte“ – glaubt man, gerade den Anfang eines Films gesehen zu haben der nach einem gelungenen Intro so richtig los geht. Je näher der Abspann rückt, desto bewusster wird einem jedoch, dass man mit dieser Szene bereits den Höhepunkt an Spannung, Überraschung und Witz hinter sich gelassen hat. Im weiteren Verlauf erzählt der Film die Geschichte von Haifänger Snake…

Weiterlesen

Platte Platte mit wenig Karma

Ich muss das mal loswerden – denn es ärgert mich. Es geht um die Singleauskopplungen des neuen Silly-Albums „Kopf an Kopf“, das am 22. März 2013 erscheint. Die Band begleitet mich inzwischen seit 17 Jahren und es waren in erster Linie drei Dinge, die Silly wirklich besonders gemacht haben: die großartigen Musiker – und allen voran Gitarrenvirtuose Uwe Hassbecker die Texte aus der Feder Werner Karmas (Gundermanns und zuletzt Danz) die, das lag allen dreien, durch Wortspiele und wunderschöne Bilder beeindruckt haben Tamara Danz, die den Songs mit Ihrer Stimme eine unerhörte Breite verliehen hat Dass die Band nach dem Tod vom Tamara Danz weiter gemacht und sogar ein neues Album (Alles…

Weiterlesen

Am Deutsche-Bahn-Schalter: erster und letzter Akt der Verzweiflung

Am DB-Infoschalter. Vor mir sitzt die Schalterfrau, neben ihr rauscht ihr Rechner von dem mich zahlreiche USB-Anschlüsse anfunkeln. Um sie herum türmen sich Laserdrucker jeder Bauart. Sie fragt „wohin wollen sie Reisen“? Schon bin ich in der Defensive. Das ging schnell. Statt zu antworten stelle ich (rein proforma, das ist mir bereits klar) eine Gegenfrage. Guten Tag, ich habe ein Online-Ticket gekauft aber nicht mehr geschafft es auszudrucken. Aber ich habe es hier auf dem USB-Stick. Können sie das vielleicht für mich drucken? „Tut mir leid, wir haben hier kein Internet“ Kein Problem, ich habe es ja als Dokumet auf dem Stick. „Ich kann das hier nicht.. wir dürfen auch gar…

Weiterlesen

Kurz notiert

Ich radle am schlesischen Tor über den Gehweg und schlängle mich durch die Fußgängerströme als mir plötzlich ein gegnerischer Radfahrer entgegen kommt. Auf dem schmalen Gehweg ist kein Platz für uns beide – er muss absteigen und pöbelt mir entgegen: „Man, ist doch kein Radweg hier“.

Weiterlesen

Ode an den PC des Herrn Wendel

Will Herr Wendel zum PC Braucht er gut fünf Kannen Tee Nach einer Kanne rauscht es leis Nach zwei Kannen wird es heiß Nach drei Kannen rauscht es sehr – Dann passiert rein gar nichts mehr Ist dann die fünfte ausgetrunken Und er selbst längst weg gesunken Gibt behäbig und mit Schwere Der Ladebalken sich die Ehre Dieser dreht nun seine Runden Mal Minuten – und mal Stunden Da – Der Desktop, kaum zu fassen Nur nicht klicken – rechnen lassen Wenn nun alle Dienste starten Heißt es wieder: etwas warten Die Startleiste ist schon zu sehn Gleich nun wird es weiter gehn Und nach 10 Minuten nur: Icons, Background und…

Weiterlesen

Meine Quelle. Staubtrocken.

Quelle schließt überraschend die Pforten – und alle wussten es vorher. Ich habe mich schon gefragt wie lange dieses völlig anachronistische Geschäftsmodell noch Stand hält. Mit etwas Umdenken hätte Quelle eine kleine Alternative zu Amazon werden können. Marktanteile im einstelligen Bereich wären doch drin gewesen, denn der Name ist in Deutschland etwas wert und die größten Probleme hat der Onlinehandel nach wie vor mit dem Misstrauen Zielgruppe 40+. Genau hier hätte Quelle als altbekanntes Traditionshaus punkten können. Stattdessen schmieren sie erst fast ab, weil sie ihre Kataloge nicht mehr bezahlen können und scheitern nun gänzlich und man fragt sich: warum erst jetzt. Hand aufs Herz: Wann haben wir das letzte…

Weiterlesen

Noisepunk

Die Punkband spielt als erstes, verrät mir der Tontechniker als ich in dem Club ankomme, der Teil eines besetzten Hauses ist das auf ein 14-jähriges bestehen zurückblickt. Der Tontechniker heißt Felix und er ist routiniert in dem was er tut. Er macht das öfter, er wohnt hier. Draußen unterhalte ich mich mit einem weiteren Bewohner des Hauses. Hier sind alle gegen Nazis, erklärt er mir. Sogar die bürgerliche Mitte. Ich höre gespannt zu. Telefonketten, Bündnisarbeit und eben das besetzt Haus mit dem Kinderspielplatz im Garten. Alles Relikte der Vergangenheit wie ich glaubte – hier leben sie noch. Das war alles sehr schön, aber ich musste in den Keller, da wo…

Weiterlesen